Ich bin Führungskräfte-Entwickler.

  • Irgendwie war der Chef meines Vaters bei uns immer präsent. Dieses Interesse an Führungsthemen prägte sich also schon früh in mir ein.
  • Zuerst wurden mir am Piano forte die Flügel gestutzt, dann bin ich in hohem Bogen rausgeflogen. Zum Glück folgte eine weiche Landung: ein Hornlehrer hat mich aufgefangen. Von ihm lernte ich, wie man Menschen motiviert und Talente entwickelt.
  • Mit 16 führten mich Pinzgauer Bauern in die Kunst des Delegierens ein. Meine Almsommer trage ich in mir – auch als Kompass meines Handelns.
  • Ich betrachte Dinge gern mal aus einer anderen Perspektive. So gesehen eröffnete mir das Studium an der Peking Universität (Internationale Beziehungen und Chinesisch) neue Horizonte.
  • Sieben Jahre arbeitete ich als Strategieberater und Ministersprecher für die Bundesregierung. Das hat meinen Sinn für Leadership und Führungskommunikation nochmals extra geschärft.
  • Meine Methodenkompetenz hat ein festes Fundament: die Ausbildung zum systemischen Coach an der European Systemic Business Academy. Beim Österreichischen Coaching-Dachverband und bei der Internationalen Organisation für Business Coaching bin ich als Senior-Coach eingetragen.
  • Seit 2010 entwickle ich Führungskräfte. Die Zusammenarbeit mit engagierten Personalentwickler:innen und fundierten Trainer:innen in internationalen Unternehmen bereichert mich und meinen Werkzeugkoffer.
  • Chinesisch und Englisch sind gewöhnliche Arbeitssprachen für mich.
  • Und sonst? Ich mag meine Familie, den Attersee, Italien, Wortspiele und (Assistenz-)Hunde.

MARTIN BRANDSTÖTTER

FÜHRUNGSKRÄFTE STÄRKEN
MEINE WERTE
Freude am Menschen
Stärken stärken.

Mich interessieren die Menschen, mit denen ich arbeite. Es macht mir Freude, wenn wir gemeinsam Glaubenssätze durchbrechen und Potentiale heben.

Respekt

Respekt ist die Grundlage meiner Arbeit.

Meine Kunden arbeiten in unterschiedlichen Branchen, auf verschiedenen Hierarchieebenen und kommen aus diversen Kulturen. Wo auch immer ihre spezifische Herausforderung liegt, Respekt und Wertschätzung sind das Fundament unserer Zusammenarbeit.

Nachhaltigkeit

Wer führt, trägt Verantwortung.

Deshalb will ich, dass meine Programme langfristig etwas Positives bewirken.

Mein Unternehmen ist Klimabündnis-Betrieb, meine Flugreisen und PKW-Fahrten entschädige ich über das CO2-Kompensationssystem der Universität für Bodenkultur.

Ich beantworte gerne Ihre Fragen